Stand beim Anker, 30.6.2012 Stelltafel
Am 30.6.2012 trat der Arbeiskreis "Stolpersteine" an die Emder Öffentlichkeit und stellte einen Stand in der Fußgängerzone auf, um für sein Anliegen zu werben.
Am 15. Oktober 2012 sind die ersten Stolpersteine in Emden verlegt worden. Zur Verlegung. Veranstaltung am Vorabend. Die Biographien der Opfer sind hier zu finden. Zur zweiten Verlegung am 30.Mai 2013 geht es hier. Die dritte Verlegung fand am 7.10.2013 statt., die fünfte am 29.9.2014. Bericht über die 6. Verlegung am 30.4.2015, die 7.Verlegung am 4.12.2015 und die 8.Verlegung  Verlegung20160423.pdf  Die 9. Verlegung war am 18.10.2016. Die zehnte Verlegung fand am 10. Juni 2017 statt, die elfte am 18. und 19. 9. 2018.   Am 30.8.2019 erhielt der Arbeitskreis Stolpersteine die Ratsmedaille in Gold.

Die jeweiligen Biografien sind auf der Seite der Stadt Emden zu finden: https://www.emden.de/kultur/stolpersteine/opfer-in-emden-biografien/.

Zur Entwicklung, die zu diesem guten Ende geführt hat, gibt es hier noch einige Anmerkungen.
In Aurich gibt es schon etwas länger Stolpersteine.

Nach einem Besuch in Hadamar habe ich am 13.11.2017 einen Bericht verfasst und am 4.3.2018 mit dem Foto  eines typischen grauen Busses ergänzt, da schließlich auch von hier einige Opfer zur Tötung dorthin gebracht wurden.

Home
Wer sich für die Stolpersteine interessiert, vielleicht selbst einen Stein stiften will, kann sich an die Ansprechpartner des "Arbeitskreises Stolpersteine Emden" wenden:

Dr. Rolf Uphoff 04921/87-1401   rolf.uphoff(at)emden.de


Waltraut Berg              04921/28670
berg-waltraud(at)web.de

Bakverbindung: Max-Windmüller-Gesellschaft e.V.
Konto: 73833
BLZ: 284 500 00
Sparkasse Emden
IBAN: DE1284500000073833
SWIFT: BRLADE-21EMD
Verendungszweck: "Stolperstein"